blog_chmurka

Fass mich bitte an!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Mit den Worten würde uns eine Bierdose vom Ladenregal ansprechen, falls sie nur sprachfähig wäre … .Bisher wurden noch keine Verpackungen entworfen, die mit dem Gehör wahrgenommen werden könnten. Doch gibt es bereits solche , die unseren Tastsinn ansprechen .

Die geprägten Oberflächen der Verpackungen gelten schon seit langem als eine tolle Methode, bestimmte Elemente wie Logo oder irgendwelche Schriftzeichen auf dem Produkt hervorzuheben. Da werden sie für den Tastsinn des Menschen wahrnehmbar.

Die neueste Methode von einem deutschen Ball-Unternehmen , die sog. Skin Tech Advanced Embossing Technology lässt ein Muster in die ganze Oberfläche einer Dose einprägen. Die großen Fragmente eines Produktes können nicht nur wie z.B. eine Zitronenschale aussehen, sondern auch sich wie diese anfühlen. Durch solche Wirkungstricks werden verschiedene Sinne des Verbrauchers direkt angesprochen . Die neue Technologie schafft zusätzliche Anregungen zum Einkauf der Ware.

Ein anderer Vorteil der Prägung ist eine bequeme Art der Haltung der Dosen in der Hand. Vor allem betrifft das die Dosen mit kühlen oder kalten Erfrischungsgetränken.

Diejenigen, die diese neuen Technologien bereits in Anspruch nehmen , sind z.B. polnischer Bierproduzent Lech und Heineken® ,der sein Bier in den sog. Von Ball entworfenen Touch-Dosen auf den Markt gebracht hat.

blog_chmurka

Etiketten mit Zusatzanreiz

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

 

Mit Etiketten werden die Informationen über das Produkt zugeliefert, von denen wir angeregt werden, das Produkt zu kaufen. Manche Etiketten fördern die Wirksamkeit einer Werbung dadurch, dass sie dem Kunden noch eine zusätzliche Ermunterung zum Kauf geben- entweder in Form von Rabatt-Gutscheinen oder Sonderangeboten… und und und. Die Kunden greifen nämlich lieber nach einem Produkt , das zusätzlich noch einen anderen als nur seinen Hauptwert zu bieten hat.

Gutes Beispiel wäre da die Verpackung einer Zahnpasta von Aquafresh. Die Firma GlaxoSmithKline hat eine tolle Lösung für den Zusatzanreiz gefunden , indem eine schmale Pastatube in ein aus dem knitterfreien Stoff gemachtes Etikett eingehüllt wurde. In diesem Fall gilt ein durchsichtiges bunt bedrucktes Etikett zugleich als Rabatt-Gutschein – leicht ablösbar und beim nächsten Einkauf zu benutzen. Auf diese Art und Weise wurde die attraktive Zusatzfläche für die Werbung auf Zahnpasta-Verpackungen geschaffen, was auf so schmaler länglicher Form einer Tube schwer vorstellbar schien. Normalerweise wäre es gar nicht machbar, zusätzliche Graphik oder Informationen auf so einer kaum ausreichenden Fläche zu platzieren, oder?