blog_chmurka

Jetzt ist es möglich geworden, den Körper zu pflegen und zugleich den Haushalt zu schmeißen !

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Die Aufgabe einer modernen Produktverpackung ist es, den Kunden zum Kauf und zur Anwendung der Ware aufzumuntern . Wie festgestellt, kaufen die Leute generell die Gegenstände, die interessant und attraktiv aussehen. Nach neuesten Trends wird aber auch darauf geachtet, ob die Verpackung umweltfreundlich ist.

 

Laut eines bekannten Stichwortes “Reduce, Reuse, Recycle” ist die Herstellung von mehrmals verwendbaren Verpackungen durchaus sinnvoll und wird immer populärer. Es ist so,als ob man einem Gegenstand ein neues Leben schenken würde. Ein solcher Gegenstand ist z.B. die Verpackung der Reinigungsflüssigkeit Mr.Clean von Tomaso Ceschi. Dieser erfinderische Behälter sieht der Hantel zum Verwechseln ähnlich , doch nach dem Verbrauch des Reinigungsmittels kann er mit Wasser oder Sand gefüllt und zum Üben gebraucht werden. Die Idee der Wiederverwendung gilt als Haupttrumpf des Projektes.

 

Die Verpackung gewinnt an Attraktivität dank intensiven bemerkenswerten Farben, dem auffallenden originellen Etikett und der beigelegten Broschüre mit einer Reihe von Hantelübungen. Auf diese Weise können wir unseren Körper fit halten und gleichzeitig für Sauberkeit unseres Hauses sorgen!


Etikett

 

Thema: Jetzt ist es möglich geworden, den Körper zu pflegen und zugleich den Haushalt zu schmeißen !

Etikett

blog_chmurka

Wie sollte man gutes Essen verkaufen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Wie ich letztens erlebt habe, kommen die Firmen, die ECHT GUTE Lebensmittel herstellen, sehr gut zurecht.
Und es geht hier auf keinen Fall um die täuschenden mit Wasser aufgeblasenen Schinken! Stellt euch vor, dass es Firmen gibt, die wirklich Himbeersaft aus Himbeeren und Frikadellen aus Fleisch machen.

 

Etikett
 Um den Wert dieser Produkte hervorzuheben, investieren die Hersteller eben in Verpackungen. Ordentliches solide Glas, Etiketten mit Goldverzierungen und mit Foto als Merkmale ausschließlich der Kosmetika und Alkoholgetränke von bester Qualität – es gilt seit langem nicht mehr. Immer mehrere Produkte in solchen luxuriösen Verpackungen erscheinen eben auch in Lebensmittelgeschäften.

 

Meine zweite Idee fürs Hervorheben der Besonderheit dieser Produkte wäre, ein  mit Etikett Handschrift-Type auf einem grauen Etikettenpapier drucken zu lassen. Dank dem  Digitaldruck kann sich jedes einzelne Etikett minimal von den anderen unterscheiden, was darauf abzielt, ein Effekt des Handgemachtes im Ladenregal zu erreichen. Gibt es also einen, der Mut dazu hätte?

 

Artikel: Wie sollte man gutes Essen verkaufen?

 

Etikett

blog_chmurka

QR-Kodes ein überflüssiges Gadget oder die Ankündigung einer Revolution im Marketing?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Überraschender Anfang

 

QR-Kodes (Engl: Quick Response) wurden 1996 von einem der Zulieferer vom Toyota-Konzern erfunden. Sie sollten damals dazu dienen, den Schicksal von Autoteilen während der Herstellung von Wägen zu beobachten. Warum waren aber die Strichcodes nicht genug ausreichend? Die QR-Kodes sind in dem Sinne viel besser, dass sie schnelle Lesung von Daten mit Kameras ermöglichen und viele Informationen im kleinen Bereich platzieren lassen. Mit Erfolg wurden sie demnächst auch in der Industrie benutzt . An Popularität haben sie jedoch durch etwas ganz anderes gewonnen.

 

 

Smartphones haben alles verändert

Innerhalb von letzten 3 Jahren wurden etwa 500Mio. Menschen zu Smartphonebesitzern. Und jedes Smartphone ist ein potenzieller Taschenleser von QR-Kodes. Die Applikationen ,die die Lesung möglich machen, sind eigentlich für jede mobile Plattform erreichbar – von Android-System über Windows Phone, IOS bis hin zu BlackBerry OS und Symbian. Der größten Popularität erfreuen sie sich bei Herstellern der Verpackungen und im Marketingbereich. Unten einige Verwendungsbeispiele:

 

  • Eine Visitenkarte mit QR-Kode

    Ein gutes Beispiel – wenig spektakulär , dennoch häufig zu treffen. Der auf Visitenkarte gedruckte QR-Kode beinhaltet die Daten vom Kartenbesitzer . Mit dem Handy lässt sich leicht automatisch entdecken, dass im Kode eine Visitenkarte verschlüsselt ist. So erhält der Smartphonebenutzer nach einer Weile die Frage gestellt, ob er in seinem Handyspeicher eine neue Visitenkarte aufnehmen will.

     

     

  • Anweisungsfilme zu Produkten
    Auf ähnliche Art und  Weise kann man einen Kunden locken und sein Interesse an  einer Backform für Lasagne erwecken. Der QR-Kode mit einem Link zu dem Film, der das Kochrezept fürs Gericht präsentiert, lässt die Interaktion zwischen dem Kunden und dem Produkt noch direkt im Verkaufshaus vertiefen. Um so wahrscheinlicher ist es dann auch, dass der Käufer noch Basilikum und Bechamelsoße dazu kauft:) Ein anderes Beispiel wäre – ein Massage-Öl mit QR-Kode zum Filmchen , in dem zahlreiche Vorteile von balinesischer Massage gezeigt werden (Gutscheine online erhältlich).

     

     

  • Rabatt-Gutscheine fürs Eingekaufte

    Der Kunde nimmt ein Produkt vom Regal in  einem Laden in seine Hand und liest auf dem Etikett die Bedingungen des Sonderangebots vor. Dann scannt er den QR-Kode ein und wird auf eine spezielle mobile Internetseite übertragen . Da gibt er seine Daten an und bekommt eine E-Mail mit dem Gutschein, der an der Kasse eingescannt wird und somit bekommt er seinen Rabatt am Verkaufsort gewährt. !!!

     

     

  • Geographische Informationen zu dem Verkauf

    Der Laden, aus dem sich unser potenzieller Kunde meldet, lässt sich einfach identifizieren, indem auf unsrer Verpackung die Nummern der Verpackungspartien im QR-Kode gedruckt worden sind. Es wird bekannt ,welche Partie des Produktes welchem Empfänger verkauft wurde. Man weiß sofort , dass unser Produkt oder unsere Sonderpreisaktion bei dem Kunden gut angekommen ist und er wird die Ware mit hoher Wahrscheinlichkeit in Zukunft kaufen wollen (auch wenn es heute nicht der Fall ist). An solchen Kunden kann also dann ein personalisiertes Sonderangebot gerichtet werden. Dank solch einem System können auch die Verteiler ausgezeichnet und gelobt werden, die die Waren am besten und am erfolgreichsten ausstellen und zum Einkauf motivieren. Und die Verkaufshäuser, wo die wenigsten Benutzer des Produktes registriert wurden, können nach den aktuellen Angaben des Systems zu besseren Verkaufsergebnissen angespornt werden.

     

     

  • Werbung

    Niemand zweifelt heutzutage daran, dass die Bedeutung der Internetwerbung immer größer wird. Es ist aber so, dass die Kosten derartigen Werbung noch schneller steigen. Ein Werbebanner auf einem der meistbesuchten Internetportalen kostet in der Wochenende-Zeit mehrere Hunderttausend Zloty (1Euro= ca.4 Zloty). Die Nutzung eigener Produkte , die im Regal eines Geschäftes ausgestellt sind, als Werbung von sich selbst kann zweifelsohne eine deutlich billigere Methode sein, einen Kunden erfolgreich zu locken und zum Besuch der Internetseite zu motivieren. Auf der Chipsverpackung kann man einen Kode drucken lassen,der ein Spiel kostenlos downloaden lässt, das bei Gelegenheit des neuesten Teils von Avatar entwickelt worden ist. Usw.

     

  • Virtueller Laden

    Ein Filialnetz von Tesco in Korea hat sich entschieden, virtuelle Läden im Stadtraum zu entwickeln .Es handelt sich darum, in allen U-Bahn-Stationen beleuchtete Fotos von Geschäftsregalen zu platzieren,  wo unter jedem Produkt ein QR-Kode auch da steht.

Mehrere Informationen zu Regeln der Entwicklung und der Struktur von QR-Kodes sind nach der Registrierung durch – Sekrety technologii kodów QReinzuholen.

Oder