blog_chmurka

Worauf sollte man beim Lesen der Etiketten insbesondere achten? Lebensmittelfarbstoffe.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Veranstalten deine Kinder auch Fußballspiele mitten im Esszimmer? Spielen sie den dritten Weltkrieg von der Höhe des Schranks im Wohnzimmer ab?

Springen sie, so zu sagen, an den Wänden herum? Doch haben sie vor einer Weile eine Tüte Bonbons oder eine Lutsche, damit sie ruhig bleiben und sich artig benehmen… Na eben, das ganze Problem liegt an den Süßigkeiten…

 

Die britischen Forschungen haben ergeben, dass die bei Herstellung der Süßigkeiten gebrauchten Farbstoffe einen äußerst negativen Einfluss auf die Gesundheit unserer Kinder haben. Sie verursachen nämlich Hyperaktivität und Konzentrationsschwierigkeiten. Andere Folgen des Konsums von synthetischen Farbstoffen , die bei untersuchten Kindern im Laufe von einer Stunde nach dem Verzehren festgestellt wurden, sind wie folgt: Gereiztheit , Nervosität, allergische Reaktionen.

 

Eine Anordnung des Europäischen Parlaments betreffs Lebensmittelzusatzstoffe machte es zur Pflicht der Lebensmittelhersteller , auf einer Produktverpackung genaue Information zum Farbstoffnamen und Folgen dessen Konsums zu platzieren, vor allem in den Fällen,wo es zu Störungen der Konzentration und Aktivität der Kinder kommen kann. In der Anlage zu dieser EU-Anordnung wurden alle Namen der Farbstoffe angegeben, deren Gebrauch bei der Herstellung der Lebensmittel jeden Produzenten dazu verpflichtet, ein Warnetikett auf die Verpackung zu bringen. Es betrifft die Zusatzstoffe :Tartrazin (E 102), Gelborange/Sunsetgelb FCF (E 110) und Azorubin (E 122).

 

In Polen gelten die Zusatzstoffe bei Lebensmittelherstellung , laut Anordnung von polnischem Gesundheitsministerium, als zugelassen (…), da werden also keine Nebenwirkungen als schädlich bzw. unerwünscht gesehen . In der Situation, wo es keine Warnetiketten an den Waren gibt, bleibt uns nichts Anderes übrig, als nur selber auf die Zutaten zu achten und beim Einkauf der Produkte – besonders der für die Kinder- vorsichtig und kritisch zu sein.

 

Tipps für dich:

 

1. Bevorzuge Produkte mit Zertifikatslogo „Gesunde Nahrung“!

2. Meide die Produkte, wo es auf der Verpackung eine Liste mit synthetischen Farbstoffen gibt

3. ( besonders schädlich sind jedenfalls E 102, E 110 i E 122)!

     Wähle nur die mit Naturfarbstoffen gefärbten Lebensmittel aus!


zeig alle Blog-Eintrage